RDL-Logo


Markus Kurz - Radio Dreyeckland Freiburg - Jazzredaktion


Cecil McBee Band Unspoken
(Palmetto PM 2023 - EFA/Rattay)


Jeder einigermaßen bewanderte Jazzer kennt wohl den Ausnahmebassisten Cecil McBee und hat auch mit ihm eingespielte Produktionen im Plattenschrank stehen. Aber hat er auch eine Platte unter seinem eigenem Namen? Wohl die wenigsten: Cecil McBee war bisher sicherlich einer der Ausnahmemusiker, die kaum Produktionen als Leader unter ihrem eigenem Namen veröffentlicht haben.

Cecil McBee gelingt mit dieser Produktion ein neuer Brückenschlag zwischen Bop und Avantgarde (um nicht den heute - warum eigentlich? - eher vermiedenen Begriff „Free Jazz“ anzupreisen), der schon lange nicht mehr auf solch überzeugende Weise geschlagen wurde. Cecil McBee hat diese „Fusion“ quasi über lange Jahre erfahren. In seinen eigenen Worten: „This is completely personal music formed by my life experience.“ Dieser Satz bringt auch zum Ausdruck, daß auf dieser CD folglich nur Eigenkompositionen von McBee zu finden sind.

Besonders das Titelstück „Unspoken“, sowie das slow-bluesige „Slippin’n’slidin’“ haben es mir angetan, wobei die gesamte CD durchgängig höchstes Niveau hat. Eingespielt wurde diese Produktion mit einem jungen, ambitionierten Team von Jazzmusikern der Ostküste, die McBee auf mittlerweile zwei Tourneen zu einer äußerst homogenen Truppe zusammenfügte: Altsaxophonist Randy Connors kommt vom New England Conservatory of Music, an dem McBee eine Lehrtätigkeit innehat, Trompeter James Zollar auf Empfehlung von Lester Bowie, der Pianist David Berkman spielte bereits seit längerem mit McBee in New York zusammen.

Und mit Matt Wilson hat Cecil McBee einen beachtenswerten Drummer engagiert, quasi en retour für seine Mitwirkung auf dessen CD-Erstling „As wave follows wave“, auf der McBee in Quartetbesetzung (außerdem noch mit Dewey Redman am Tenorsax und Larry Goldings an der Orgel) spielt. Diese CD ist ebenfalls auf dem noch jungen Label Palmetto erschienen, das mit diesen beiden Produktionen bereits hohe Maßstäbe gesetzt hat. Auf weitere darf man gespannt sein.


>Vorgestellte< Titel (alle von Cecil McBee):

Musiker:

Aufnahmedatum: 20.10.1996, Sound On Sound, NYC


< m@rqs music < reviews < playlists <
© markus kurz 97.12.13